Basstrommel Doundoum: Bala Kulandyan 2. Pattern

Herkunft: Guinea

Schlagzeichen für die Basstrommeln:
0 = klingender Schlag; + = gepreßter Schlag
X = Glocke; W = Wiederholung

Durchführung
- Bodypercussion
- Pattern
Hinweise

Das 2. Pattern (das 1. Pattern ist die Grundfigur) der Doundoum ist der Glockenfigur (siehe [Djembé/Basstrommeln: Glockenfigur]) ähnlich. Mit der linken Hand spielst du das Glockenpattern durchgehend auf der Glocke, mit der rechten Hand spielst du einen Teil der Glockenfigur parallel zur Glocke auf der Doundoum.

Besonders am Anfang in der Einübungszeit ist es schonender für deine und deiner Mitspieler Ohren, wenn du mit deiner linken Hand anstatt auf der Glocke auf dem Rand oder dem Körper der Doundoum spielst.

Die Glocke mit ihrem durchschlagenden Timbre hört sich wirklich gut an ... aber wenn ich an meine ersten Übungen mit der Glocke denke, so fällt mir Hebbel ein, der meinte:

Unter allen entsetzlichen Dingen das Entsetzlichste
ist Musik, wenn sie erst erlernt wird.

Durchführung

Bodypercussion

Einstimmung mit dem Gehen, Zählen und mit "dagadaga" siehe: [Djembé: Bala Kulandyan 1. Stimme], Kapitel "Bodypercussion".

Dann singe das Glockenpattern und gehe dabei weiter:

1---2---3---4---
bim-bibim-bim-bibim-bim-bim-bim-

Dann singe das Pattern für die Doundoum und fülle die zum Glockenpattern fehlenden Schläge mit der gesprochenen Glocke auf, d.h. du singst oder sprichst damit ein kombiniertes Pattern, bestehend auf Doundoum- und Glockenpattern:

1---2---3---4---
bom-bibim-bim-bubom-bom-bom-bom-

Pattern

sprich:

Sprich das kombinierte Pattern (siehe oben) zuerst laut und während des Spiels leise.

spiele auf der Glocke und der Doundoum:

Die Glocke spiele mit der linken, die Doundoum mit der rechten Hand.

1   
 
2   
 
3   
 
4   
X XX
 
 X X
 
X X 
 
X X 
0   
 
   0
 
0 0 
 
0 0 

Hinweise

Dieses Doundoum-Pattern wird in "Bala Kulandyan" gerne zusammen mit dem Échauffement der Solo-Djembé und dem Échauffement der Sangban gespielt und ergibt ein herrlich wirbelndes Klanggewebe.