Übung für den Bauchtanz: Sonnenkreis

Einführung und Wirkung
Durchführung der Übung "Sonnenkreis"
Hinweise zur Ausführung der Übung
Tip zum Erlernen der Übung 

Einführung und Wirkung

Der besondere Reiz des Sonnenkreises besteht darin, daß sich Hüften und Oberkörper in entgegengesetzte Richtungen bewegen.

Obwohl der Sonnenkreis meist zu langsamer Musik oder langsamen Musikpassagen getanzt und entsprechend ausgeführt wird, wirkt er kraftvoll, mächtig und raumdominierend.

Durchführung der Übung "Sonnenkreis"

Musik: langsames Tempo. Z.B.: das 8. und 9. Musikstück von der CD [Bauchtanz - Harmonie und Lebensfreude]

  1. Ausgangsposition: [Grundstellung], stelle dabei aber die Füße etwas überschulterbreit auseinander.
  2. [Armstellung]: AP 2 oder AP 6. Bei AP 6 wechsle je nachdem wo du beim Sonnenkreis mit deiner Hüfte bist, die Schläfenhand. Merke dir: Der ausgestreckte Arm ist dort, wo du die Hüfte seitlich herausdrückst. Drückst du die Hüfte links heraus, dann ist dein linker Arm gestreckt und die rechte Hand liegt an der Schläfe. Rechts heraus ist es genau umgekehrt.
    Bei den Hüftbewegungen nach vorn und hinten behalte die zuvor eingenommene Armstellung bei. Der Handwechsel erfolgt bei den Bewegungen zur Seite.
  3. Schiebe deine Hüfte weit nach vorne und neige dabei deinen Oberkörper zurück. Die Knie sind, wie bei den meisten Figuren leicht gebeugt. Du kannst sie, wenn du willst und dadurch ein besseres Gleichgewicht hast, noch etwas stärker beugen. Dein Gewicht verlagert sich dabei leicht nach vorn. Aber achte darauf, daß deine ganze Fußsohle Bodenkontakt behält.
  4. Schiebe deine Hüfte weit nach links und neige den Oberkörper nach rechts. Dein Gewicht verlagert sich auf den linken Fuß.
  5. Schiebe weit nach hinten und neige deinen Oberkörper nach vorn. Dein unterer Rücken soll dabei ganz gerade bleiben - bitte keinen "Entenhintern" produzieren! Dein Gewicht liegt primär auf den Hacken.
  6. Jetzt schiebe weit nach rechts und neige den Oberkörper nach links mit Gewicht auf dem rechten Fuß.
  7. Kreise ruhig und genüßlich weiter. Mache schöne große und weiche Kreise. Lasse die Hüfte dabei ganz locker. Beachte, daß diese Figur zum einen aus dem Kreisen der Hüfte und zum anderen aus dem Neigen des Oberkörpers besteht. Diese beiden sollen möglichst harmonisch zusammenwirken und werden mit leichter "Kniearbeit" unterstützt.
  8. Kreise dich ein und wechsle dann die Richtung.

Hinweise zur Ausführung der Übung

Die AP 6 mit dem oben beschriebenen Wechsel der Hände kommt nur zu langsamer Musik gut. Solltest du den Sonnenkreis flotter tanzen wollen, dann lasse das lieber mit dem Wechsel. Zu leicht wirkt das Ganze wie ein hilfloses Geruder in der Luft.

Dein Kopf bleibt während des Sonnenkreisens gerade, also bitte nicht in den Nacken, nach vorn oder zu den Seiten sinken lassen. Wenn du im Sonnenkreis schon ein wenig geübt bist, dann versuche, beim Kreisen ein Kissen oder einen Korb zu balancieren. Dadurch bekommst du sehr gut Feedback von deiner Kopfhaltung.

Tip zum Erlernen der Übung

Beginne den Sonnenkreis, den [Mondkreis] ebenso, mit der Bewegung nach vorn. Meiner Erfahrung nach funktioniert der Übergang von anderen Figuren zum Kreisen so leichter und flüssiger. Die Bewegung von der Ausgangsposition nach vorn läßt sich meist viel unauffälliger und weicher ausführen und schon ist man mitten beim Kreisen.