Armbewegungen beim Bauchtanz - Fließende Arme

Einführung und Wirkung
Durchführung der Armbewegungen
Hinweise zum Üben der Armbewegungen
Tip zum Erlernen der Armbewegungen

Einführung und Wirkung

Wohin mit den Armen? Diese Fragen wird bei jedem irgendwann auftauchen. Neben den Hüften auch noch seine Arme elegant zu bewegen, ist gar nicht so einfach und erfordert einiges an Koordination. Ratsam ist´s möglichst früh die Arme in den Tanz zu integrieren.

Die "Fließenden Arme" lassen sich leicht erlernen und eignen sich daher gut für den Anfang.

Diese Figur, inclusive der Vorübung, helfen dir, ein gutes Gespür für Raum zu entwickeln.

Durchführung der Armbewegungen

Musik: langsames Tempo, 4/4 Takt. Z.B.: das 1. Musikstück von der CD [Bauchtanz - Harmonie und Lebensfreude]

Eine kleine Vorübung: Laß deine Arme lebendig werden. Stehe bequem in der [Grundstellung] und male mit den Armen alle möglichen Figuren in die Luft.

Stelle dir vor, du hältst einen Pinsel in der Hand, mit dem du auf einer riesigen Leinwand Kreise, Wellen, Spiralen, Achten oder Zickzacklinien malst - in allen Größen, mal ganz große, kleine, sich überschneidende Figuren.

Lasse dabei deine Arme schön lang. Du solltest so weit von der Leinwand weg stehen, daß du sie mit dem Pinsel gerade noch berührst. Je lockerer und spielerischer du an diese Vorübung herangehst, um so besser.

Tanzfigur - Fließende Arme

  • Nimm die [Grundstellung] ein.
  • Die Arme hängen locker seitlich, deine Handinnenflächen weisen zum Körper.
  • Hebe langsam deine Arme, die einen sanften Bogen beschreiben, hoch über den Kopf.
  • Lasse diese Bewegung aus dem Ellenbogen heraus kommen, d.h. stelle dir vor, an deinem Ellenbogen sei ein Faden "angebracht". Ziehe an dem Faden, wobei nun dein Ellenbogen und dem hinterher dein ganzer Arm in einen sanfen Bogen nach oben gezogen wird.
  • Oben angekommen - deine Handinnenflächen weisen jetzt nach außen - lasse die Arme wieder seitlich in einem sanften Bogen nach unten sinken.
  • Beachte dabei dein Handgelenk, welches die Bewegung führt.

Höre jetzt auf die Musik und zähle 1 - 2 - 3 - 4. Zähle weiter und hebe deine Arme bei 1. Bei 4 oben angekommen, zähle wieder 1 - 2 - 3 - 4, wobei du bei der 4 unten angekommen sein solltest. Also:

1Beginn: Arme heben1Beginn: Arme senken
2heben2senken
3heben3senken
4oben angekommen4unten angekommen

usw.

und so macht es Nadari


heben ...

... heben

senken ...

... senken

Hinweise zum Üben der Armbewegungen

Lasse deine Schultern locker. Achte besonders beim Heben der Arme darauf. Am Anfang wollen sie zu gerne mitwandern.

Nimm dir Raum. Stelle dir ruhig vor, wie du mit deinen Armen den Raum dominierst und vielleicht sogar die Wände berühren kannst.

Versuche, die Bewegung deiner Arme mehr und mehr fließen zu lassen.

Tip zum Erlernen der Armbewegungen

Eine gute Übung für´s Lockern der Arme und wärmstens zu empfehlen ist das [Arme schwingen I].