African dance Armbewegungen: Arme schwingen II

Einführung und Wirkung
Durchführung der Armbewegungen
Hinweise zu den Armbewegungen
Tip zu den Armbewegungen

Einführung und Wirkung

Gewichtsverlagerung und Klatschen fügen den "schwingenden Armen" ein bißchen Tanzfeeling hinzu. Neben ihrem lockernden Effekt bringt die Übung außerdem Spaß und gute Laune.

Durchführung der Armbewegungen

Übe zuerst die Gewichtsverlagerung. Sie ist dem Gehen beim afrikanischen Tanz ähnlich.

  • Ausgangsposition ist der [Basis-Stand].
  • Mache mit rechts einen Schritt auf der Stelle - zähle 1 beim Aufsetzen des Fußes.
  • Dann mit dem linken Fuß einen Schritt auf der Stelle - zähle 2 beim Aufsetzen des Fußes.
  • Wieder rechts - zähle 3 beim Aufsetzen.
  • Wieder links - zähle 4 beim Aufsetzen.
  • Und wieder von vorn.
  • Rechts 1 - links 2 - rechts 3 - links 4 ...

Jetzt nimm zu deinem Schritt das sogenannte "Gewichtabgeben" hinzu.

  • Beginne wie zuvor, doch nachdem du den rechten Fuß aufgesetzt hast,
  • gibt a) dein volles Gewicht auf diesen Fuß ab und b) beuge dabei deutlich die Knie, während du c) den linken Fuß hebst - alles parallel.
  • Beim Beugen der Knie "zähle" mit "und". Also wie folgt und auf der Stelle:
1und2und3und4und
R
step
R Gewicht
beugen
L heben
L
step
L Gewicht
beugen
R heben
R
step
R Gewicht
beugen
L heben
L
step
L Gewicht
beugen
R heben

Gehe so eine Weile auf der Stelle, bis du dich bei diesem Schritt wohl fühlst und ein gewisser "swing" einsetzt. Dann nimm die Arme mit hinzu und das in die Hände Klaschen:

  • Lasse die Arme immer schön lang und locker.
  • Bei 1: beide Arme sind vorne - klatsch.
  • Bei und: beide Arme schwingen schwer und locker nach hinten.
  • Bei 2: beide Arme sind hinten - klatsch.
  • Bei und: beide Arme schwingen schwer und locker nach vorn.
  • Bei 3: beide Arme sind vorne - klatsch.
  • Bei und: beide Arme schwingen schwer und locker nach hinten.
  • Bei 4: beide Arme sind hinten - klatsch.
  • Bei und: beide Arme schwingen schwer und locker nach vorn.
  • usw.

Schwinge leicht mit deinem Oberkörper mit, so daß er beim "Klatschen vorn" nach vorn gebeugt und beim "Klatschen hinten" nach hinten gebeugt ist.

Hinweise zu den Armbewegungen

Bei dieser Übung werden die Arme durch das Klatschen ein wenig "geführt" bzw. "kontrolliert". Wer primär auf Lockerung setzen will, sollte dieser Übung das [Arme schwingen I] vorziehen.

Tip zu den Armbewegungen

Das "Arme schwingen II" kann gut als kleine Tanzfigur für Anfänger eingesetzt werden.